Eigentlich wollte ich nach 7 Jahren "Storchendokumentation" in diesem Jahr mal keine Störche suchen und fotografisch begleiten, um Zeit für andere Vogel- und Tiermotive zu haben. Aber nachdem ich Ende März die ersten Störche gesichtet hatte, war es wieder um mich geschehen....

Ich werde vermutlich die Nester am Hof Bavendamm (WallerStr.300), an der NORDSEITE Wümme und an der Hamme Schleuse bei den Bootshäusern abwechselnd ab und an besuchen.

25. März 2022  - meine erste diesjährige Storchentour

Heute hatte ich endlich Zeit und konnte bei schönen Frühlingswetter mit dem Rad ins Blockland radeln. Gestern bekam ich Info, dass am Nest an der NORDSEITE der Storch gelandet sei.

Meine heutige Tour war so schön, es war ordentlich was los am Himmel - es flogen einige Störche übers Blockland und auch nördlich der Wümme.

Es ist jetzt die Zeit, dass die Westzieher eintreffen und das schöne Wetter (warme Temperaturen, kein Wind aber Aufwind) beflügelt die Störche für den Weg in die Brutgebiete.

 

Mein 1. Stop war bereits entlang der Waller Strasse - als ich 3 Störche am Himmel kreisen sah und wenige hundert Meter später war ich überrascht, dass ein Storch auf dem Nest am Hof Bavendamm saß.

Dieser Storch war nicht beringt, das Nest hatte noch keinerlei  Nistmaterial - daher bin ich unsicher, ob dieses Nest von diesem Storch (vermutich ein Männchen) schon "besetzt" wurde - oder ob er hier einfach nur gerastet hat. Als die 3 Störche am Himmel über demNest kreisten, klapperte der Storch und zeigte deutlich an, dass dies "sein" Nest sei.

Störche klappern, öffnen ihr Gefieder und machen Wipp-Bewegungen, wenn sich fremde Störche "ihrem" Nest nähern... ich bin gespannt, ob dieses Nest nun schon bezogen ist und in diesem Jahr bebrütet wird.

Seit Storch MAX 2019 krank wurde und in die Storchenstation nach Osnabrück geholt wurde, hatte kein Storch mehr das Nest am Hof Bavendamm bezogen.

das Nest an der wallerstr. 300 / hof bavendamm

Ich radelte vom Hof Bavendamm weiter Richtung Wümme - NORDSEITE. Das dortige Nest war laut Info am Vortag wohl das erste Mal besetzt worden, also musste ich heute unbedingt hier vorbei schauen.

Und ich hatte Glück - als ich mittags an der NORDSEITE ankam, saß ein Storch auf dem Nest - und laut Ring ist der Storch, der auch im letzten Jahr sich hier niedergelassen hatte - es ist DEW 7T308.

Dieser Storch ist nun 4 Jahre alt - ich wünsche mir sehr, dass es in diesem Jahr mit Paarung und Brut bei ihm klappt.

Storch Dew7t308 auf dem nest an der wümme/nordseite

Mein Weg führte weiter Richtung Hamme zum Nest an der Hamme-Schleuse, dort sah ich von weitem schon beide Störche.  Es ist wieder das Vorjahres-Paar, Storch DEW7T523.  Da Störche eine lebenslange Brutsaison-Ehe führen, wird es hier mit Sicherheit das Vorjahrespaar sein.

Es sind zeitweilig so schöne Momente, wenn die beiden sich anschauen, sich gegenseitig im Gefieder zupfen und dann gemeinsam wegfliegen. Als beide nach einigen Minuten das Nest verließen und ich weiterradelte, traf ich in Ritterhude am Dammgut auf 2 Störche auf dem dortigen Schornstein - es war dieses Paar! Sie versuchen ihr Revier freizuhalten.

Nest an der hamme/ schleuse  dew7t523

KARFREITAG 15.4.22. BRUTGESCHÄFT AUF DEM NEST AN DER WALLERSTR.300

Vor knapp 3 Wochen war ich zuletzt im Blockland unterwegs und ich hatte keinen blassen Schimmer, wie es aktuell auf den Stochenhorsten aussieht.

Ich bekam Info, dass immer mal ein Storch auf dem Nest an der Wallerstr. 300 gesehen wurde,  auf dem  Nest in Scharmbeckstotel sollen die Störche sogar wieder weggeflogen sein.

Hocherfreut und schon sehr überrascht war ich, als ich heute am Nest Wallerstr. 300 einen Storch liegen /sitzen sah und es ist eindeutig, dieser Storch ist beim Brüten!

Das Nest sah vor 3 Wochen noch sehr leer aus ohne jegliches Nistmaterial, aber scheinbar war das Nest zu dem Zeitpunkt schon vergeben.

Heute war es eindeutig, dort oben wird gebrütet. Ich blieb 2 Stunden und alle 20-30 min  erhob sich der  Storch und stocherte im Nest herum, um die Brut (die Eier)  zu belüften und zu wenden.

Mein Gefühl - es sind mind. 2 , wenn nicht sogar 3 Eier dort oben abgelegt.

Ostersamstag  16.4.22 -  auf den nestern an der wallerstr., an der wümme, an der hamme

Heute war das Wetter so schön, so dass ich nochmal zu den Nestern radeln musste..

Am Hof Bavendamm (Wallerstr.300) hatte ich das Glück, beide Störche auf dem Nest zu sehen - es ist ein Paar ohne Beringung! Wir wissen also nicht, wer da oben sitzt! Ob es vielleicht eines der Nachkommen von Storch MAX ist...??

Auf jeden Fall wird hier fleissig gebrütet!  Etwa stündlich ist Patnerwechsel, der brütende Storch belüftet und wendet ca. alle 20 min die Brut.

Am Nest nahe der Hammeschleuse in Ritterhude ist das Storchenpaar auch bereits auf ordentlich Graspolster am Brüten. Bei diesem Paar ist die Bindung einerseits so eng (der eine Knabbert dem anderen ständig im Gefieder), aber andererseits wird sich nicht begrüßt, wenn der Partner ins Nest zurück kommt. 

Und am Nest Wümme/NORDSEITE scheint der Storch DEW7T308 aktuell auf Brauttour zu sein. Ich beobachtete, wie er häufig ins Nest flog, aber der um ihn herum fliegende Storch (Störchin) durfte noch nicht im Nest landen. Er klappert immer wieder und fliegt ihr hinterher. Ob er SIE heute noch auf dem Nest landen lässt??? Nein,  am Ende des Tages war DEW7T308 weiter alleine.

Aber DEW7T308 überraschte mich zum Ende meines Foto-Tages mit einer Bade-Session in einer großen Wasserlache auf der Wiese neben dem Nest. Zunächst flog er runter vom Nest und watete durch die Wasserlache und fischte mit seinem Schnabel immer wieder im Wasser, bis er plötzlich seinen Kopf und dann mit den ganzen Körper im Wasser abtauchte.

Ein Storch beim Baden - das habe ich noch nie gesehen!

 

Anfang Mai - Halbzeit beim Brüten am hof Bavendamm

Während der Brutzeit seit Mitte April war ich nur selten zum Nest gefahren, da es während der 30 Tagen Brutzeit wenig zu sehen gibt. Es ist immer der gleiche Ablauf - ein adultes Tier sitzt auf der Brut, putzt sich währenddessen, schläft ein wenig, etwa halbstündlich aufstehen und die Eier belüften und wenden sowie den Nestboden auflockern und wieder auf die Brut legen - bis der Partner kommt. Dann ist Schichtwechsel und das gleiche Szenario geht vorn vorne los - und das über rund 30 Tage. Meine Beobachtungen in dieser Zeit lassen mich vermuten, dass mind. 2 Eier im Nest sind - evtl. sogar 3 Eier. Spannend wird es ab Mitte Mai, wenn die Brutzeit vorbei ist...

MITTE MAI -BRUTZEITENDE NEst Hof Bavendamm

Vor genau 30 Tagen - an Karfreitag -  sah ich, dass bei den Störchen hier im Nest die Brut begonnen hatte, d.h. heute am 15.5. müsste eigentlich der Nachwuchs geschlüpft sein. Natürlich sieht man so früh noch nichts vom Nachwuchs, aber am Verhalten der adulten (Eltern-) Tiere habe ich deutlich erkannt, dass der Nachwuchs geschlüpft ist.

Eindeutiges Zeichen ist Futteraufnahme des Elterntieres vom Nestboden und nach dem Ablösung ("Schichtwechsel") wurde sogar 3x ins Nest Nahrung abgegeben.

Copyright © 2017  by RITA STUMPER

RITAS-FOTOWELT.de

R.Stumper@hotmail.com