Vom Ultraweitwinkel bis Supertele

FAszination fotografie

Es ist unglaublich, wie sich die eigene Wahrnehmung und Blickweisen verändern, wenn man sich intensiver mit der Fotografie beschäftigt.

Ich bin 1970 geboren und habe schon als Teenager gerne fotografiert. Den Schritt zur Spiegelreflexkamera /DSLR vollzog ich im Herbst 2012 , als ich mit den Fotoergebnissen meiner kleinen Kompaktkamera nicht mehr zufrieden war. Ich fotografierte damals detailliert den Bremer Dom und wollte einfach viel bessere Fotos bekommen.

Ich kaufte meine erste Canon (die EOS 1100D) und ein Buch "Einführung in die Digitale Fotografie" mit Übungseinheiten. Nachdem ich dieses Buch innerhalb weniger Tage durchgearbeitet hatte, war es um mich geschehen. Seit diesem Moment klebt meine Kamera an meinen Fingern; zu gross ist die Sorge, unterwegs ein tolles Motiv verpassen zu können. Meine Motiv-Interessen sind vielfältig - daher ist der Untertitel  "vom Ultraweitwinkel bis zum Supertele....." bei mir auch Programm.

Im Frühjahr/Sommer liegt mein Hauptschwerpunkt im Bereich Wildlife. Im Herbst liebe ich die die Blaue Stunde für Landschafts- und Natur-Aufnahmen und im Winter gehe ich auch gerne in die Natur und schaue nach Tieren . Ich probiere auch gerne mal Neues aus, zwischendurch versinke ich auch mal in der Makrofotografie , denn die Makrofotografie ist zu jeder Jahreszeit anwendbar.

 

Ich liebe es einfach zu fotografieren, die Welt ganz anders wahrzunehmen, begeistert mich auf jeder Fototour. 

Aber auch  Fotoarbeiten für Bücher, für Ausstellungen, für Webseiten oder andere Zwecke, sowie  Newborn- ,Baby- oder Kindershootings, Hochzeit- oder Veranstaltungsfotografie - all dies begeistert mich und ich freue  mich, in diesen Bereichen meine Kreativität und Fähigkeiten ausleben zu können.

Wer also für seine Hochzeit oder die Geburt des nächsten Kinders oder eine Familienfeier einen Fotografen in Bremen oder umzu braucht, kann sich sehr gerne bei mir melden!

 

"Vom Ultraweitwinkel bis zum Supertele-Objektiv"  - für jede Gelegenheit habe ich die passende Kamera-/Objektiv-Kombination.

 

Neben meinem stetig wachsendem Equipment, wachsen auch meine eigenen Wünsche und Herausforderungen. Trotz meiner körperlichen Einschränkungen gilt bei mir: "geht nicht -  gibts nicht". Mein eiserner Wille führt mich immer zum Ziel.

 

 

 



Ausstellungen und mehr....


Sommer 2016/ Frühjahr 2017 - Fotoausstellung im Bambergerhaus, Bremen (VHS/2.OG)  "WOLKEN, SONNE , STRAND und ME(H)R"

Frühjahr 2016 - "DIE FARBFENSTER IM BREMER ST. PETRI DOM", Leporello mit den Fenster des Bremer Domes, zu erwerben im Domshop (Bremer Dom)

Frühjahr/ Herbst 2014  - Fotoausstellung im Bambergerhaus, Bremen (VHS/2.OG) "BEKANNTES UND GEHEIMNISVOLLES IM BREMER ST. PETRI DOM
Dezember 2013 - "DAS CHORGITTER IM BREMER ST. PETRI DOM", FOTO-Büchlein  zu erwerben im Domshop, Bremer Dom
Sommer 2013 - Fotowettbewerb der Sparkasse, Bremen über die Böttcherstrasse, Platzierung mit Veröffentlichung des Fotos im Kalender

Mein Equipment

Kameras:

Canon EOS 6D

Canon EOS 7D Mark 2

Canon EOS 1D Mark III

EOS R

Canon 6D

Objektive:

Tamron 24-70mm, f 2,8

Tamron SP 150-600mm f 5,6-6,3 G2

Tamron 70-200mm, f2,8

Canon EF 400mm, f 5,6

Canon EF 100mm, Makro f2,8

Sigma 150mm f 2,8 APO DO HSM Makro

Canon EF 50mm, f 1,8

Sigma 12-24mm, f

Sigma 35mm f 1,4 ART

Canon 85mm f 1,8 USM

 

 

zusätzliches MAterial:

Blitz Metz AF-44

Yongnou 568 EX III

Yongnou Ringblitz

HAIDA-Vorsteckfilter ND und Grauverlaufsfilter

Fernauslöser

Stative:

Tiltall ... mit Sirui Kugelkopf 

Vanguard AltaPro 263 mit Kugelkopf

SIRUI Monopod und Reisestativ mit Kugelkkopf

K20X+K30X

 


Nachdem ich mit meiner ersten Spiegelreflex EOS 1100D nur 6 Monate glücklich war und mir danach die  EOS 60D holte, hatte es nicht lang gedauert, bis ich weiter aufgerüstet hatte und mir die EOS 6D kaufte. Meine Anfänger-objektive tauschte ich auch parallel ist wertigere Linsen ein. Die 6D hat ein gutes Rauschverhalten, was nur insbesondere bei der Kirchenfotografie zugute kommt. Die  Canon 7DM2 , die ich jetzt verwende, ist bereits meine 2. - die erste 7DM2 war mir bei einer Tour auf dem Darß runtergefallen. Sie hatte eine so tolle Schärfe, die leider die jetzige "Ersatz"-7DM2 bislang nicht hat. Ich vermisse meine 1. Canon 7D M2, Teleaufnahmen mit dieser sind nicht mehr so schön..... so brachte ich die Kamera Ende 2018 zum Service zur Justage.

Während der Reparatur-Phase überzeugte mich das Spiegellose-System, da an diesem Unschärfen (durch die Spiegel) nicht mehr auftreten können. Und ich bin extrem begeistert. In allen Bereichen überzeugt mich diese Kamera mich so sehr. Obwohl es ein langer Umgewöhnungsprozess war, das Handling i der EOS 6D (7DM2) ist einfach anders und ist mir in Fleisch und Blut übergegangen, nach einem 3/4 Jahr war ich soweit, dass ich die EOS R auch im Schlaf beherrsche.

Steht ihr vor der gleichen Entscheidung wie ich vor 1 Jahr? Bei Fragen zur Umstellung von "Spiegel" auf "Spiegellos" stehe ich gerne zur Verfügung!

Copyright © 2017  by RITA STUMPER

RITAS-FOTOWELT.de

R.Stumper@hotmail.com